Behindertenparkplätze und ihre Bedeutung

Wer darf auf einem Behindertenparkplatz parken?

  • Der Behindertenparkplatz ist kein allgemeiner Parkplatz. Er ist ausschließlich den Behinderten vorzubehalten, die einen Schwerbehindertenparkausweis besitzen.

Wer erhält diesen besonderen Parkausweis?

  • Nur Personen mit einer ausgewiesenen Gehbehinderung (aG) oder Blinde erhalten auf Antrag einen solchen Parkausweis.

Mit welchen Folgen müssen andere Parker rechnen?

  • Es könnte ein Verwarnungsgeld von 35,00 Euro erhoben werden.
  • Das Fahrzeug kann abgeschleppt werden.

Also folgendes beachten:

Auf dem Behindertenparkplatz darf nur mit dem speziellen Parausweis der Straßenverkehrsbehörde für Behinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung und für Blinde geparkt werden, jedoch nicht etwa mit dem allgemeinen Schwerbehindertenparkausweis des Versorgungsamtes.

  • Den besonderen Parkausweis (blau) gut lesbar im Fahrzeug auslegen
  • Für andere Verkehrsteilnehmer ist das Parken hier verboten.

Für Fragen in diesem Zusammenhang steht Ihnen

Frau Bieber
Tel.: 02771/ 896-216
Fax: 02771/ 896-9216
E-Mail: a.bieber@dillenburg.de
 

gerne zur Verfügung.