Besuchen Sie uns auf Facebook

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

 

Das Logo zur Lahn-Dill Breitband Initiative. Darauf zu sehen sind die Worte lahndill und breitband, sowie ein blauer Strich links und drei blaue Striche rechts. Mit einem Klick gelangen Sie zur Website www.lahn-dill-breitband.de. Die Seite öffnet sich in einem neuen Fenster.

 

 

Start und Aktuelles

 

Erhalt des Hessischen Landgestüts

06.07.2017
Start & Aktuelles >>

Fotos: Andreas Rogocz, Kathrin Weber, Markus Braas und Peter Patzwaldt
 

Die geplante Schließung des Hessischen Landgestütes Dillenburg wurde in der Dillenburger Bevölkerung und in den sozialen Netzwerken heiß diskutiert. Allein über die sozialen Medien konnten wir über 150.000 Menschen erreichen. Das zeigt, wie viele das Thema immer noch emotional wirklich sehr berührt. Wir danken Ihnen sehr für die große Unterstützung!

Das Anschreiben von Bürgermeister Michael Lotz, das er am 21. Juni 2017 dem Hessischen Ministerpräsidenten zugesandt hat, finden Sie hier: Anschreiben von Bürgermeister Michael Lotz an Volker Bouffier

Hier finden Sie unser Antwortschreiben vom 11.07.2017 an die Hessische Umweltministerin Priska Hinz auf ihr Schreiben vom 30.06.2017, in dem Sie uns die Schließung mitteilt. 

 

Sondersitzung der Stadtverordnetenversammlung am 27.07.2017

Erste Priorität hatte für uns die Klärung der wichtigen, tierschutzrechtlichen Fragen. Dazu hatte der Förderverein Hessisches Landgestüt externe Sachverständige beauftragt. Unsere politischen Entscheidungsträger kamen am 27.07.2017 zu einer öffentlichen Sondersitzung der Stadtverordnetenversammlung zusammen. Hier wurde einstimmig eine Resolution an das Land verabschiedet. Diese finden Sie hier. Unterzeichnet ist
sie vom Bürgermeister Michael Lotz, dem Stadtverordnetenvorsteher Klaus-Achim Wendel und den Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Nickel (CDU), Wilhelm Werner (SPD), Volkmar Nix (Bündnis 90/Die Grünen), Michael Schlingensiepen (FDP) und Otto Nickel (Bürger für Dillenburg). Erstmals in der Geschichte der Stadt wurde eine Sitzung der Stadtverordnetenversammlung live übertragen. Rund 300 Zuschauer folgten der Übertragung im Hofgarten, weitere 190 sahen über den Live-Stream in YouTube zu. Die Niederschrift zu dieser Sitzung mit allen Redebeiträgen finden Sie hier.

Pressekonferenz am 08.08.2017

Am Dienstag, 8. August stellten die vom Förderverein Hess. Landgestüt beauftragten Gutachter, Agrarwissenschaftlerin Frau Dr. Christiane Müller (öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Pferdehaltung, -zucht und -sport) sowie Herr Eckhard Hilker (Architekt und Sachverständiger der Landwirtschaftskammer) in einer Pressekonferenz ihre Gutachten vor und belegten, wie das Tierwohl nachhaltig verbessert werden kann. Eine Aufzeichnung dieser Pressekonferenz finden Sie hier in unserem YouTube-Kanal.

Abschlusserklärung "Zusammenfassende Bewertungen und Stellungnahmen aus der Pressekonferenz über die Zukunft des Hessischen Landgestüts Dillenburg"

Gutachten der Sachverständigen

Gutachten von Dr. Christiane Müller, öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Pferdehaltung, -zucht und -sport, Agrarwissenschaftlerin "Gutachten zur Beurteilung der Pferdehaltung im Hessischen Landgestüt Dillenburg unter Tierschutzgesichtspunkten"

Gutachten von Eckhard Hilker, Diplom-Ingenieur und Architekt, Sachverständiger der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
"Flächennachweis in der Pferdehaltung - Freier Auslauf - Hessische Landesreit- und Fahrschule und Hessisches Landgestüt Dillenburg"

Schließung abgewendet (18.08.2017)

Gemeinsame Presseerklärung der Stadt Dillenburg und des Landes Hessen vom 18.08.2017.

Hengstverkauf angeordnet, Land steht für Gespräche nicht bereit (20.09.2017)

Entgegen der vorherigen Ankündigungen steht das Land Hessen offensichtlich für Gespräche nicht bereit. Mehrere Anschreiben von offizieller Seite im August und September 2017 blieben unbeantwortet. Lesen Sie dazu unsere gemeinsame Presseerklärung der Stadt Dillenburg, des Fördervereins Hessisches Landgestüt, der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), des Pferdesportverbandes Hessen und der Deutschen Vereinigung der Berufsreiter vom 20.09.2017

Resolution der Stadtverordnetenversammlung Dillenburg vom 5. Oktober 2017


Vorstellung unserer Ideen zur Zukunftssicherung des Gestüts am 20.11.2017 in Wiesbaden


DAS LANDGESTÜT DILLENBURG SOLL ZU EINEM ERFOLGREICHEN VORZEIGEBETRIEB ARTGERECHTER PFERDEHALTUNG UND –ZUCHT IN DENKMALGESCHÜTZTER BAUSUBSTANZ UND INNENSTADTLAGE WERDEN

Dieser Leitgedanke beinhaltet zahlreiche einzelne Punkte, die uns wichtig sind, wie z. B. die Erhaltung des gesamten Paradeplatzes, Stopp des Hengstverkaufs und Erhaltung der Zucht. Wir haben versucht, all das in mehrere Themen aufzugliedern. Unser Konzept, das wir am 20.11.2017 in Wiesbaden vorgestellt haben, beinhaltet zunächst Denkansätze in Stichpunkten. Es ist KEIN politischer Forderungskatalog, sondern eine ARBEITSGRUNDLAGE, die zu einer langfristigen Absicherung der Existenz des Gestüts führen soll. Auf Wunsch des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz haben wir ein bestimmtes Themenfeld näher beleuchtet und zwar den Tourismus. Auch hier handelt es sich um einen ersten Denkansatz, der, genau wie die anderen Themenfelder, detailliert abgearbeitet werden muss.
 

Unsere Ideenzusammenstellung können Sie hier einsehen:
Konzeption Hessisches Landgestüt Dillenburg
 

Die Mitglieder der Dillenburger Delegation, die am 20.11.17 nach Wiesbaden gereist ist, sind:

Bürgermeister Michael Lotz

Stellvertretender Stadtverordnetenvorsteher Lothar Schäfer

Büroleiter Thomas Reichmann

Leiter der städtischen Tourismusabteilung, Steffen Keiner

Wolfgang Nickel / CDU-Fraktion

Wilhelm Werner / SPD-Fraktion

Michael Schlingensiepen / FDP-Fraktion

Otto Nickel / Bürger für Dillenburg

Helmut Blecher / Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen

Daniela Fingerhut von der Bürgerinitiative „Rettet das Hessische Landgestüt“

Robert Kuypers / Geschäftsführer Pferdesportverband Hessen e. V.

Dr. Harald Hohmann / Vorsitzender des Pferdesportverbandes Hessen e. V.

Dr. Henrik von der Ahe / stellv. Geschäftsführer des Hannoveraner Verbandes e. V.

Carolin Lux / Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Berufsreiter e. V.

 

 

Folgen Sie uns zu diesem Thema auch auf Facebook!

 

Zuletzt geändert am: 20.11.2017 um 16:53

Zurück