Logo 2. Dillenburger Fotowettbewerb

Logo Christliche Bücherstuben GmbH

Christliche V erlagsgesellschaft mbH

 

Logo Dill-Post

Logo Dill-Zeitung

 

 

 

 

Logo Restaurant Bartmanns Haus

 

Logo Eichler Engelhardt Werbeagentur

 

 

  

Logo Foto Richter Dillenburg

Logo Hellweg - Die Profi-Baumärkte Logo Ingenieurbüro Engelhardt + Weese

2. Dillenburger Fotowettbewerb

Stadt Dillenburg wiederholte Aktion – Wertvolle Preise für die Gewinner 

 

Nach dem großen Erfolg vor drei Jahren hat die Stadt Dillenburg ihren Fotowettbewerb wiederholt. Vom 1. Mai bis einschließlich 15. Oktober 2015 waren Einheimische und Gäste eingeladen, ausdrucksstarke und besondere Fotos einzusenden. Das Motto der diesjährigen Aktion lautete „Industrie und Handwerk in Dillenburg- damals und heute“.

 

Industrie und Handwerk in Dillenburg

 
Mit dem aktuellen Wettbewerbsthema „Industrie und Handwerk in Dillenburg – damals und heute“ wurde ein breitgefächertes Spektrum angeboten, unter dem zahlreiche, vielschichtige Situationen und Ansichten verstanden werden können, in denen sich der Fotograf bzw. die Fotografin in allen Stadtteilen Dillenburgs wiederfinden konnte. Denkbar waren zum Beispiel Aufnahmen in oder von alten oder modernen Firmenhallen (Stichwort Architektur), stillgelegten Bergwerksgruben, Menschen und/oder Maschinen bei der Arbeit, beispielsweise bei einem traditionellen Handwerk. Gesucht wurden kreative und aussagekräftige Fotos mit einer kurzen Interpretation durch den Fotografen.
 
Eingesandt werden konnten maximal drei Fotos pro Einsender, die nicht unbedingt im Wettbewerbszeitraum zwischen dem 1. Mai und 15. Oktober entstanden sein mussten. Allerdings mussten die Bilder nach dem 1. August 2013 entstanden sein. Für die Teilnahme gab es keine Alters- oder Wohnortbeschränkung. Berufsfotografen waren allerdings genauso ausgeschlossen wie Beschäftigte der Stadt Dillenburg, der Stadtwerke Dillenburg und der Servicebetriebe Dillenburg GmbH.
 

Ausstellung im Februar 2016

 
Nach Wettbewerbsende hatte die Jury dann die schwierige Aufgabe, die Fotos zu bewerten. Fototechnische Aspekte flossen bei der Bewertung genauso ein wie die Einzigartigkeit und Besonderheit des Motives, den klar erkennbaren Bezug zu Dillenburg und die persönliche Interpretation des Einsenders. Deswegen ist auch die Jury entsprechend fachlich gut besetzt und besteht aus dem Bürgermeister Michael Lotz, Anja Graser, Stadt Dillenburg (Öffentlichkeitsarbeit), Steffen Keiner (Stadt Dillenburg (Tourismus), Helmut Blecher, freier Fotograf, Katharina Weber, freie Journalistin, Ursula Krug-Richter (Fotografin) sowie Alexander Lenz, Sparkasse Dillenburg. Die ausgewählten Fotografien finden sich bald in Publikationen wie in Flyern und Broschüren, auf der Homepage, auf der städtischen Facebook-Seite, auf Bannern oder in Anzeigen wieder. Vom 1. bis 19. Februar findet darüber hinaus eine Ausstellung in der Sparkasse Dillenburg statt.

 

Die Gewinner konnten sich auf wertvolle Preise im Gesamtwert von über 2.000 Euro freuen.

Tolle Preise wie Kameras, hochwertiges Zubehör oder Gutscheine warten auf die Teilnehmer

Als Preise wunken eine spiegellose Systemkamera Panasonic Lumix DMC G6 mit zwei Objektiven und weiterem Zubehör im Wert von 1.100 Euro, eine spiegellose Systemkamera Panasonic Lumix DMC G5 mit einem Objektiv und weiterem Zubehör im Gesamtwert von rund 500 Euro, ein Gutschein aus dem Restaurant Bartmanns Haus im Wert von 250 Euro, eine digitale Kompaktkamera Canon Power Shot SX 600 HS mit Zubehör im Gesamtwert von rund 200 Euro sowie ein Gutschein aus dem Hellweg-Baumarkt im Wert von 100 Euro. Die Preise wurden von der Verlagshaus Weidenbach GmbH, der Wetzlardruck GmbH, von der Christlichen Verlagsgesellschaft GmbH Dillenburg, von der Christlichen Bücherstuben GmbH Dillenburg, von Foto-Richter Dillenburg, vom Hellweg-Baumarkt, Restaurant Bartmanns Haus, von der Werbeagentur GmbH Eichler Engelhardt Dillenburg, vom Ingenieurbüro für Tragwerksplanung Engelhardt & Weese GmbH Dillenburg und von der Firma Röger GmbH Dillenburg zur Verfügung gestellt.