Kinderbetreuung

Eingeschränkter Regelbetrieb in den städtischen Kindertagesstätten ab 2. Juni 2020

Das Land Hessen hat angekündigt, einen eingeschränkten Regelbetrieb in den KiTas unter Aufrechterhaltung des Betretungsverbots ab 2. Juni 2020 zu ermöglichen. Die entsprechende Verordnung dazu finden Sie hier:

2. Corona-Verordnung, Stand 02.06.2020

Danach wird das Betretungsverbot für die städtischen Betreuungseinrichtungen durch das Land Hessen bis zum 05.07.2020 verlängert. Jedoch wird der Kreis der Ausnahmen, die einen Anspruch auf einen Notbetreuungsplatz haben, erheblich erweitert. Diese Ausnahmen finden Sie im § 2 der o. g. Verordnung und in der dazugehörigen Anlage “Liste der Berufsgruppen“, Stand 25.05.2020.

Sollten Sie die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme einer Notbetreuung erfüllen, müssen Sie diese schriftlich anmelden. Den entsprechenden Antrag dazu (Stand 25.05.2020) finden Sie hier.

ACHTUNG: Ein Notbetreuungsplatz steht Ihnen nicht zu, wenn Ihr Kind oder Angehörige des gleichen Hausstands

  • Krankheitssymptome aufweisen
  • in Kontakt zu infizierten Personen stehen oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
  • sich in den 14 Tagen vor der erstmaligen Inanspruchnahme der Notbetreuung im Ausland aufgehalten haben