Städtische Einrichtungen und Verwaltungsgebäude

3G in städtischen Verwaltungsgebäuden

Zum Schutz der Mitarbeitenden vor zusätzlichen Infektionsgefahren und zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger untereinander, können die städtischen Verwaltungsgebäude nur unter Einhaltung der 3G-Regelung betreten werden. Besucherinnen und Besucher können nur mit Termin und bei Vorlage eines Geimpft- oder Genesenennachweises bzw. eines tagesaktuellen Tests (nicht älter als 24 Stunden) unsere Einrichtungen aufsuchen. Der Nachweis für Kinder unter 6 Jahren kann entfallen, ansonsten gilt das Testheft der Schulen. Sollten Bürgerinnen und Bürger keinen Nachweis vorlegen wollen, prüft die Verwaltung, inwiefern eine kontaktlose Leistungserbringung möglich ist. Diese Regelung gilt zunächst bis zum 19. März 2022.


Städtische Verwaltungsgebäude eingeschränkt geöffnet

Beim Betreten des

– Rathauses (Rathausstraße 7)
– Stadthauses (Bahnhofsplatz 1) und des
– Alten Rathauses/Tourist-Info (Hauptstraße 19)

werden BesucherInnen an einem Info-Schalter empfangen. Hier werden der Anlass des Besuchs besprochen, der Nachweis kontrolliert und erste Hilfestellungen geleistet. Vor Besuchen im Stadthaus, in dem auch das Bürgerbüro untergebracht ist, empfehlen wir dringend eine vorherige, telefonische Terminvereinbarung (siehe unten), da es sonst zu längeren Wartezeiten kommen kann. Personen mit Atemwegssymptomen (sofern nicht vom Arzt abgeklärt) oder Fieber kann im Zweifel der Zutritt verweigert werden. Im Rathaus erfolgt über den Info-Schalter auch die Abwicklung der Kassengeschäfte der Stadtkasse. Hier besteht für Kunden die Möglichkeit, Einzahlungen vorzunehmen und Auszahlungen zu erhalten. BesucherInnen, die zwingend zu einer/m städtischen SachbearbeiterIn müssen, werden von dieser/m am „Empfang“ abgeholt. Die BesucherInnen haben die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und sich die Hände an den Spendern in den Eingängen zu desinfizieren. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist weiter einzuhalten. Bargeldlose Zahlung wird bevorzugt.

Der Zutritt zu den Verwaltungsgebäuden ist (nach Terminvereinbarung und Nachweisvorlage) zu den normalen Öffnungszeiten montags bis donnerstags von 8.30 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 15 Uhr sowie am Freitag von 8.30 bis 12 Uhr möglich. Lediglich im Bürgerbüro sind die Mitarbeitenden durchgehend montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr und am Mittwoch und Freitag von 8 bis 12 Uhr erreichbar, bis auf Weiteres nach entsprechender, vorheriger telefonischer Terminvereinbarung. Eine weitere stufenweise Öffnung der Verwaltungsgebäude ist abhängig vom weiteren Verlauf der Pandemie.

Bitte nutzen Sie weiterhin verstärkt Kommunikationswege wie E-Mail, Telefon und private Nachrichten über die sozialen Netzwerke. Viele der Dienstleistungen können auch online abgewickelt werden. Auf der Internetseite www.dillenburg.de sind die E-Mail-Adressen und Telefonnummern der jeweiligen Ansprechpartner zu finden. Außerdem stehen die Messenger der sozialen Netzwerke Facebook und Instagram zur Verfügung.


Ein persönlicher Besuch ist derzeit im Bürgerbüro NUR NACH VORHERIGER TERMINVEREINBARUNG möglich:

Bürgerbüro:

Mo., Di., Do. telefonische Terminvereinbarung von 8 bis 16 Uhr, Mi. und Fr. telefonische Terminvereinbarung von 8 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 896-200.

Sprechzeiten: Mo., Di., Do., 10 bis 16 Uhr und Mi., Fr., 08 bis 12 Uhr

Termine können nur für die Erledigung von dringend notwendigen Angelegenheiten in folgenden Bereichen vereinbart werden: Passwesen (vorläufige Pässe), An-, Ab- und Ummeldungen, Führungszeugnisse und Auszüge aus dem Gewerbezentralregister.

Für alle weiteren Abteilungen im Stadthaus gelten die regulären Servicezeiten, in denen Besuche nach telefonischer Terminvereinbarung stattfinden können:

Mo. bis Do. 8 bis 12 Uhr und 13:30 – 15:30 Uhr und Freitag 8 bis 12:30 Uhr

Ressort 3 Bürgerdienste

Standesamt 896-251 und 896-233,
Allgemeine Ordnungsbehörde 896-236,
Straßenverkehrsbehörde 896-279
und Gewerbeangelegenheiten 896-221.

Ressort 5 Bauen und Liegenschaften:

Hochbau 896-261,
Bauverwaltung 896-249,
Tiefbau 896-264
und Friedhofsangelegenheiten 896-227.

Ressort 1 Zentrale Dienste:

Jugend- und Soziales 896-218 und 896-211.