Zulassungsstelle

Kontakt

Zulassungsstelle und Bürgerbüro
Bahnhofsplatz 1
02771/ 896-200

Öffnungszeiten:

Auf Grund der derzeitigen Situation sind persönliche Termine nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich. Die Zeiten für telefonische Terminvereinbarung und die Öffnungszeiten für das Bürgerbüro sind folgende:

Terminvereinbarungen

Mo., Di., Do. Telefonische Terminvereinbarung von 08:00 bis 16:00 Uhr,
Mi., Fr., Telefonische Terminvereinbarung von 08:00 – 12:00 Uhr

Sprechzeiten:

Mo., Di., Do., 08:00 bis 16:00 Uhr
Mi., Fr., 08:00 bis 12:00 Uhr

Es obliegt den Mitarbeitern des Bürgerbüros, festzustellen ob das Anliegen zu den zwingend Notwendigen gehört.

Bis auf weiteres gelten die o. g. Zeiten.

Bitte beachten Sie für Zulassungen die nachstehende Meldung des Lahn-Dill-Kreises:

Zulassungen im Lahn-Dill-Kreis unter besonderen Bedingungen möglich

Zulassungsstellen geschlossen / Funktionsträger können Termine vereinbaren / Privatpersonen sollen sich an Zulassungsdienste wenden

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Seit dem 17. März 2020 sind die Zulassungsstellen des Lahn-Dill-Kreises mit den beiden Standorten in Wetzlar und Herborn-Burg für die Öffentlichkeit geschlossen. Zulassungen sind noch möglich, allerdings nur unter besonderen Bedingungen.

Für Bürgerinnen und Bürger des Lahn-Dill-Kreises ist es derzeit aufgrund des Kontaktverbots leider nicht möglich einen persönlichen Termin in den Zulassungsstellen zu vereinbaren. Für sie besteht die Option ihr Anliegen über einen Zulassungsdienst ihrer Wahl abzuwickeln. Dieser tritt dann mit den Zulassungsstellen in Kontakt.

Eine weitere Sonderreglung gilt auch für Funktionsträger. Sie können sich direkt mit der Zulassungsstelle in Verbindung setzen. Zulassungsvorgänge, die der beruflichen Erreichbarkeit von Personen mit systemrelevanten Berufen dienen, sind nach telefonischer Terminabsprache ausschließlich bei der Zulassungsstelle in Wetzlar (Telefonnummer: 06441 407-2550) möglich. Um einen Zulassungsvorgang durchführen zu können, muss eine Bescheinigung des Arbeitgebers vorgelegt werden, aus der der Nachweis der Tätigkeit in den relevanten Berufsgruppen hervorgeht. Diese gibt es auf der Internetseite des Lahn-Dill-Kreises unter www.lahn-dill-kreis.de/buergerservice/strasse-verkehr/kfz-zulassung. Es können ausschließlich vollständige Anträge angenommen und bearbeitet werden. Die Zulassungsanträge von Funktionsträgern werden prioritär bearbeitet. Generelle Nachfragen zum Bearbeitungsstand können unter der genannten Telefonnummer nicht beantwortet werden. Das Angebot ist ein reines Notfallangebot für dringende Fälle. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, die angegebene Telefonnummer für Menschen mit systemrelevanten Berufen frei zu halten, um diesen Menschen die mobile Erreichbarkeit ihrer Arbeitsstelle zu ermöglichen. Alle weiteren Zulassungsanträge und -vorgänge sollten zunächst verschoben werden. Auf keinen Fall sollte die Zulassungsstelle ohne Termin aufgesucht werden, da die Regeln der gegenwärtigen Corona-Verordnungen des Landes für öffentliche Räume auch vor der Zulassungsstelle gelten. Bei Menschenansammlungen vor der Zulassungsstelle sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angehalten ihren Service einzustellen.

Mo. u. Di. 8.00 Uhr – 15.30 Uhr
Mi. u. Fr.  8.00 Uhr – 11.30 Uhr
Do.          8.00 Uhr – 17.30 Uhr
Sa.          9.30 Uhr – 12.00 Uhr

Wir bieten folgende Dienstleistungen an:

Folgende Dienstleistungen können Sie in der Zulassungsstelle des Bürgerbüros erledigen, sofern Sie die neuen EU-Fahrzeugpapiere (ausgestellt ab 2005) haben:
  • Neuzulassung eines fabrikneuen Fahrzeugs,
  • Wiederzulassung auf den gleichen Halter,
  • Umschreibung innerhalb des Lahn-Dill-Kreises (außer Wetzlar)
  • Umschreibung von anderen Landkreisen,
  • Außerbetriebsetzung,
  • Anschriften- und Namensänderung.

Was sie Mitbringen müssen

  • Zulassungsbescheinigung Teil I,
  • Zulassungsbescheinigung Teil II,
  • eVB (elektronische Versicherungsbestätigung mit ALLEN Vornamen),
  • Bankverbindung (IBAN und BIC)
  • Personalausweis/Reisepass/Identitätsnachweis,
  • evtl. neue TÜV Bescheinigung

Folgende Dienstleistungen werden ausschließlich bei der Zulassungsbehörde in Burg oder Wetzlar bearbeitet:

  • Fahrzeuge mit grünen Kennzeichen
  • Zulassung auf 2-stellige Kennzeichen
  • Zulassungsbescheinigungen Teil I, Teil II (Fahrzeugbrief, Fahrzeugschein) oder Schilder sind abhanden gekommen.
  • Technische Änderungen
  • Kurzzeitkennzeichen,
  • Ausfuhrkennzeichen,
  • Wechselkennzeichen,
  • Erst- und Wiederzulassung mit Fahrzeugbrief nach Vollabnahme durch den TÜV

Wunschkennzeichen

Wer ein Wunschkennzeichen reservieren möchte, kann dies im Internet auf der Homepage des Lahn-Dill-Kreises oder telefonisch beim Bürgerbüro/Zulassungsstelle unter der Tel.: 02771/896-200 oder per e-mail (buergerbuero@dillenburg.de) erledigen.

Die Wunschkennzeichen können dann von verschiedenen Firmen geprägt werden. Die Zulassungsstelle erteilt gerne weitere Auskünfte. Wer auf ein Wunschkennzeichen verzichtet, bekommt vorrätige Schilder direkt in der Zulassungsstelle ausgehändigt.

Bevollmächtigung anderer Personen

Wer sein Fahrzeug nicht persönlich zulassen möchte, kann eine andere Person damit beauftragen. Voraussetzung dafür ist eine auf den Namen des Beauftragten ausgestellte und vom Halter zu unterschreibende spezielle Vollmacht. Außerdem muss der Zulassungsstelle eine unterschriebene Abbuchungsgenehmigung für die Kraftfahrzeugsteuer sowie die Personalausweise des Vollmachtgebers und des Beauftragten vorgelegt werden.


Formulare:

Formular Vollmacht
Anlage zur Vollmacht – Sepa Lastschriftmandat
Wunschkennzeichen
Formular Verbleibserklärung


Achtung!!!! Neuigkeiten für Fahrzeughalter!!!

Seit dem 1. März 2007 werden Fahrzeuge nach der neuen Fahrzeugverordnung nur noch außer Betrieb gesetzt. Bei der Außerbetriebsetzung kann sich der Halter des Fahrzeuges sein Kennzeichen für ein Jahr reservieren lassen. Diese Reservierung gilt jedoch nur für das außerbetriebgesetzte Fahrzeug. Damit ist es bei einer kurzfristigen Außerbetriebsetzung möglich, das alte Kennzeichen bei einer Wiederzulassung erneut zu nutzen. Eine Verlängerung der Reservierung über ein Jahr hinaus ist nicht möglich.
Um einen Missbrauch bei der Reservierung zu verhindern, kann nur der Halter des Fahrzeuges oder ein von ihm dafür mit Vollmacht Beauftragter die Reservierung beantragen.

Für die Zulassung ist der Annahmeschluss eine halbe Stunde vor Ende der Öffnungszeiten!

Sie möchten wissen, wer Ihnen bei einer Frage, einem Anliegen, oder einem Problem helfen kann?

Dann klicken Sie einfach auf die unten stehende Grafik “Wo finde ich was?”