Radfahren

Radfahren

Wer einen entspannten Urlaub auf zwei Rädern verbringen möchte, wird sich auf unseren regionalen Radwegen und den Hessischen Radfernwegen wohl fühlen.

Dilltalradweg

Der Dilltalradweg führt von der Innenstadt Dillenburgs durch das Dilltal bis zur Mündung in die Lahn und schließt an den überregional bekannten und beliebten Lahntalradweg an. Er verbindet die landschaftliche Schönheit und Zeugnisse wirtschaftender Tätigkeit auf anregende Weise.

Route: Dillenburg, Herborn, Sinn, Ehringshausen, Aßlar, Wetzlar
Länge: 35 km

Oranier-Fahrrad-Route

Die Oranier-Fahrrad-Route verbindet die sechs Städte zu einer faszinierenden touristischen Entdeckungsreise. Dabei haben Sie Gelegenheit, die prunkvollen Schlösser, Burgen und Türme in Nassau, Diez, Braunfels, Dillenburg und Bad Arolsen zu besichtigen und alles über die Geschichte der beiden Häuser Oranien-Nassau zu erfahren. Zwischen all den baulichen Schönheiten begleiten tiefgrüne Wälder, unberührte Auenlandschaften und fruchtbare Felder ihren Weg.

Route: Nassau, Diez, Braunfels, Dillenburg, Frankenberg, Bad Arolsen
Länge: ca. 298 km

R8

Der Hessische Radfernweg R8 ist einer von neun Radfernwegen in Hessen und verbindet Dillenburg mit dem Edertal, dem Westerwald, dem Taunus und der Bergstraße.

Route: Frankenberg (Eder), Gladenbacher Bergland, Westerwald, Taunus, Frankfurt am Main, Odenwald und endet an der Bergstraße hinter Heppenheim
Länge: ca. 300 km

Geopark Montanroute

Mit der Geopark Montanroute, die den Lahn-Dill-Kreis von Nord nach Süd durchquert, bietet sich Radfahrern die einmalige Möglichkeit, die Bergbaugeschichte der Region kennenzulernen und sich auf die Spur dieser 2000 Jahre zurückreichenden Tradition zu begeben.

Route: Start im Biedenkopfer Stadtteil Wallau und Verlauf vom Naturpark Lahn-Dill-Bergland und Dillenburg bis in den östlichen Hintertaunus nach Brandoberndorf. (Von dort bestehen ÖPNV-Verbindungen zurück ins Dill- und Lahntal.)
Länge: 95 km