Erneuter Bombenfund in Niederscheld

Bei gezielten Suchmaßnahmen wurden am 14.08.19 im Stadtteil Niederscheld erneut eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Hierbei handelt es sich um eine 250kg schwere Brandbombe mit einem mechanischen Zünder. Die Bombe ist gesichert und es geht derzeit keine Gefahr von ihr aus. Da es sich um eine Brandbombe handelt, wird der Evakuierungsradius erheblich eingeschränkter sein, wie beim Fund am letzten Juni-Wochenende. Genauere Informationen fnden Sie auf der Internetseite der Freiwilligen Feuerwehren Dillenburgs https://www.feuerwehr-dillenburg.de/ und auf deren Facebook-Seite https://www.facebook.com/freiwillige.feuerwehr.dillenburg/ .

Wahlausschuss tagt am Freitag

Vergangenen Montag, 12.08.2019, ist die Frist zur Einreichung der Wahlvorschläge zur Bürgermeisterwahl am 20.10.2019, verstrichen.

Am Freitag den 23.08.2019 wird der Wahlausschuss über die Zulassung der eingereichten Wahlvorschläge entscheiden.

Die Sitzung ist öffentlich und findet um 18.00 Uhr im Stadtverordnetensitzungssaal des Rathauses, Rathausstraße 7, 35683 Dillenburg, statt.

Themenstadtführung “Feuer in Dillenburg”

Ein Beitrag des Geschichtsvereins Dillenburg zum Jubiläum „675 Jahre Stadt Dillenburg“

Ein herausragendes Ereignis in Dillenburgs Geschichte war der Stadtbrand im Jahr 1723. Mehr als die Hälfte der Gebäude fiel in der Nacht vom 14. auf den 15. Mai der Feuersbrunst zum Opfer. Schnell ging man daran, die Häuser wieder aufzubauen. So auch das Rathaus, heute das Alte Rathaus, wie wir es in der jetzigen Gestalt kennen.

Die Themenstadtführung „Feuer in Dillenburg“ hat Ereignischarakter: Die „Brandstifterin“ wird eingesperrt, eine kleine strohgedeckte Hütte, gebaut von der THW-Jugend Dillenburg, geht in Flammen auf und die Freiwillige Feuerwehr Dillenburg führt alte und neue Brandbekämpfungsmethoden vor. Außerdem waltet ein Nachtwächter seines Amtes. Erklärende Kommentare gibt es an den drei markanten Haltestellen in dem Zwiegespräch zwischen der Frau des Archivrats von Erath und der Demoiselle Dörrien, der Erzieherin ihrer Kinder.

Die Führung findet statt am Samstag, dem 7. September, ab 19.00 Uhr, am Brunnen vor der Gaststätte Erbse, obere Hauptstraße. Die Teilnahme ist kostenlos, es wird aber darum gebeten, sich Teilnehmerbändchen im Alten Rathaus, Hauptstraße 19, Telefon Touristinfo: 02771-896151, abzuholen und am Beginn der Führung vorzuweisen.

Diese Veranstaltung ist der Beitrag des Geschichtsvereins Dillenburg zum „Jubiläum 675 Jahre Stadt Dillenburg“.

Geänderte Verkehrsführung in der Maibachstraße

Aufgrund der offensichtlichen Verschlechterung des Verkehrsflusses in der Innenstadt, sowie massiver Beschwerden über die Erreichbarkeit von Anwohner*innen und Geschäftstreibenden wird der bisherige Verkehrsversuch frühzeitig beendet.

Der Verkehrsstrom wird nun in die umgekehrte Fahrtrichtung als Einbahnstraße geführt. Für Radfahrer ist das Befahren auch entgegengesetzt erlaubt. Das Verbot der Einfahrt von der Maibachstraße aus kommend wird ab dem Rondell in 50m angekündigt und tritt ab dem ehem. EDEKA-Parkplatz absolut in Kraft. D.h. Kraftfahrer, die die Stadt über die Wickbrücke befahren können nun wieder sowohl in die Rathausstraße als auch in die Maibachstraße abbiegen. Fahrzeuge, die aus Richtung Untertor in Richtung Innenstadt möchten können noch bis zum Parkplatz des ehemaligen EDEKA fahren, diesen dann aber nur in der vorgeschriebenen Fahrtrichtung nach rechts verlassen.

SSV 1914 Oranien e.V. lädt ein

Im Rahmen des Veranstaltungsjahr “675 Jahre Stadt Dillenburg” beteiligt sich der SSV 1914 Oranien e.V. erneut am Stadtjubiläum. Der Verein hat für den 01. September 2019 die U14-Nachwuchsmannschaften von Borussia Dortmund und Mainz 05 eingeladen. Die Jungend kickt an diesem Tag ab 11.00 Uhr im Oranierpark in Frohnhausen. Der Eintritt ist frei!

Dillenburg ist sauer

Vergangene Tage seit der ursprünglich geplanten Fertigstellung am 26.01.2018:

Dillenburg ist sauer! Wir haben keinerlei Verständnis für die wiederholten Verschiebungen der Fertigstellungstermine der Baumaßnahme „Hohlbrücke“ durch HessenMobil. Zwischenzeitlich hat die Länge und Dauer der Baumaßnahme eine Größenordnung erreicht, die einer Stadt nicht mehr zuzumuten ist. Wir können die Verärgerung der betroffenen Anwohner der Hohl, von Nanzenbach, Eibach und Niederscheld genauso verstehen, wie die der Arbeitnehmer der Isabellenhütte und anderer betroffener Betriebe. Als Stadt stehen wir an Ihrer Seite. Wir nehmen mit Nachdruck auf der politischen und fachlichen Ebene Einfluss auf die Entscheidungsträger und erwarten von diesen, den aktuell veröffentlichten Fertigstellungstermin Ende August 2019 einzuhalten.


Familientag im Wildpark

Beim diesjährigen Familientag im Wildpark Donsbach am Sonntag, 18. August, warten zahlreiche Programmpunkte auf die Besucher. Besonders Familien sind herzlich willkommen, bei den bunten Aktionen zwischen 11 und 18 Uhr mitzuwirken.

Rund um die Futterscheune

Bereits zu Beginn des Aktionstags geht es an der Futterscheune rund: Der Kettensägen Künstler Nils Holler wird mit seiner Motorsäge Kunstwerke aus Holz fertigen.

Die WildparkStuben halten Leckeres vom Grill, Waffeln, Kaffee und Kuchen sowie frisch gezapftes Bier für die Gäste bereit.

Ausstellungen

Mit einer Ausstellung wirkt der Geflügelzuchtverein aus Donsbach mit, Landesjagdverband Hessen informiert mit Präparaten über die Bewohner des Waldes und Rudolf Krenzer ist mit seiner wundervollen Drehorgel ebenfalls dabei. Zudem zeigt Helmut Zipp bei einer Vorführung seine aufwändigen Drechselarbeiten und präsentiert seine liebevoll hergestellten Unikate an einem Verkaufsstand. Für die Leckermäulchen steht ein Zuckerwatte-Stand von Ernst Winkel zu Verfügung und der Förderverein des Wildparks ist mit einem Infostand vertreten.

Auch IKK Classic ist vor Ort mit Kinderspielen und einem Showprogramm vertreten.

Kinderschminken und Leckereien

Die kleinen Parkbesucher dürfen sich darüber hinaus auf Kinderschminken freuen. Strahlende Kinderaugen sind vorprogrammiert!

Ausreichend Parkplätze stehen am Dorfgemeinschaftshaus in Donsbach (Rudolf-Braas-Straße 1, 35686 Dillenburg-Donsbach) zu Verfügung.

Der Eintritt zum Familientag ist frei – Spenden für den Tierpark sind herzlich willkommen.

Veranstalter: Oranienstadt Dillenburg & Förderverein Wildpark Dillenburg-Donsbach e.V.