Oranien Center eröffnet

Erster Spatenstich im März 2019, Richtfest im Mai, Eröffnung Ende November. In gerade einmal acht Monaten ist das „Oranien Center“ am Dillenburger Hallenbad entstanden. Für eine zweistellige Millionensumme.

Lutz Färber, Geschäftsführer der Firma Willi Lauber, hatte versprochen, mit Beginn des Weihnachtsgeschäftes die Läden zu öffnen. „Wir haben Wort gehalten, wir haben geliefert, wir haben eröffnet“, sagte der Investor in der vergangenen Woche, kurz vor der offiziellen Eröffnung, bei einem Empfang im neuen tegut-Markt. Er dankte den Verantwortlichen bei der Stadt, den Mut gehabt zu haben, mit der Firma Lauber zu bauen. Färber sah die Oranienstadt auf dem richtigen Weg in die Zukunft. Das neue Center ziehe Kunden an; nun dürfe für andere Projekte in der Kernstadt aber „kein Stillstand eintreten.“

Bürgermeister Michael Lotz freute sich, dass in den Geschäften 100 neue Arbeitsplätze entstanden sind. „Wir haben alles zu einem guten Ende gebracht und das Angebot geschaffen. Das Sortiment ist aufeinander abgestimmt. Das Center wird eine große Zugkraft haben“, sagte der Rathauschef. Nun wünsche er sich, dass die Geschäfte angenommen werden.  Einen Segen sprach Pfarrer Dr. Friedhelm Ackva aus und wünschte allen ein gutes Gelingen.

3000 Bio-Produkte bei „tegut“

Eröffnet haben auf dem 5500 Quadratmeter großen Areal neben der 3000 Bio-Produkte führenden Supermarktkette „tegut“ das Schuhgeschäft Deichmann, der Modefilialist Jeans-Fritz, die Drogerie-Kette dm sowie der Mode-Discounter Takko. Hinzu kommen ein NKD-Shop, das Dillenburger Sanitätshaus Schäfer, Schäfers Backstuben und ein Action-Markt.

Fertiggestellt sind in der Stadionstraße auch die Parkplätze für rund 230 Fahrzeuge.

Mit der Errichtung des „Oranien Centers“ sorgt die Oranienstadt Dillenburg für eine Sicherung des Kaufkraftpotentials von rund 100.000 Menschen in der Region.

Dillenburger Winterzauber

Banner des Dillenburger Winterzaubers mit Weihnachtsdorf vom 29. November bis 29. Dezember auf dem Wilhelmsplatz Dillenburg.

Auf dem neu gestalteten Wilhelmsplatz findet vom 29. November bis 29. Dezember der Dillenburger Winterzauber statt. Das Weihnachtsdorf ist täglich von 11.00 – 22.00 Uhr geöffnet (am 24. Dezember bis 16.00 Uhr, am 1. Und 2. Weihnachtsfeiertag geschlossen). Das Weihnachtsdorf eröffnet am Freitag, den 29. November 2019 um 19.00 Uhr. Der Veranstalter Twenty4seven Events, der Förderkreis Dillenburg e.V. sowie die Oranienstadt Dillenburg freuen sich auf zahlreiche Besucher!

Ein Grabfeld für Sternenkinder

Gedenkstein für Sternenkinder

Am 15. Oktober dieses Jahres wurde auf dem Friedhof in der Kernstadt (am Hauptweg oberhalb des zweiten Kreisels) ein neues Grabfeld für die Beisetzung von „Sternenkindern“ eingeweiht und durch die Vertreter der ortsansässigen Kirchengemeinden eingesegnet.

Sternenkinder

Der Begriff „Sternenkinder“ beschreibt Totgeburten und Föten mit einem Geburtsgewicht von maximal 500 g oder vor der 24. Schwangerschaftswoche Geborene, für die nach dem Hessischen Friedhofs- und Bestattungsgesetzes (FBG) grundsätzlich keine Bestattungspflicht besteht. Auf dem neuen Grabfeld soll die Möglichkeit geboten werden, im Rahmen einer gemeinschaftlichen Bestattung und einer ökumenischen Trauerfeier gemeinsam mit anderen betroffenen Eltern der Existenz und Würde des zu früh verstorbenen Kindes zu gedenken.

Steinmetzfirmen stifteten Gedenkstein

Auf dem Grabfeld befindet sich ein zentraler Gedenkstein, an dem die Trauernden Blumenschmuck ablegen können. Der Gedenkstein ist auf der rechten Seite flügelförmig gestaltet mit farbigen Sternen. Der Gedenkstein wurde von den heimischen Steinmetzfirmen Benner Natursteine aus Haiger-Fellerdilln und Petry aus Mittenaar-Ballersbach gemeinsam gestiftet.

Gedenkstein für Sternenkinder
Gedenkstein für Sternenkinder, gestiftet von den Steinmetzfirmen Benner Natursteine aus Haiger-Fellerdilln und Petry aus Mittenaar-Ballersbach.

Ortsansässige Bestatter und Oranienstadt verhelfen zur Kostenneutralität für betroffene Eltern

Das Grabfeld ermöglicht gemeinschaftliche Bestattungen, das heißt, dass mehrmals im Jahr die Verstorbenen jeweils in eigenen Särgen beieinander in einem Grab beigesetzt werden. Die Beisetzungen sind für die betroffenen Eltern kostenneutral, das heißt, dass die Oranienstadt Dillenburg das Ausheben und Wiederverfüllen der Gräber und die Pflege des Grabfelds übernimmt, die Särge werden reihum von den ortsansässigen Bestattungsunternehmen gestellt, die sich zu dieser Sachspende bereit erklärt haben.

Ein Stern für die Kinder

Die Grabstätten eines Jahres werden abschließend mit einem Stern aus Naturstein gekennzeichnet, in den für jedes beigesetzte Kind je ein Strasssteinchen eingelassen wird. Auch diese Sterne werden von den beiden Steinmetzbetrieben Benner und Petry gestiftet.

Trauerbegleiterin erteilt Auskunft

Alle Fragen rund um das Sternenkindergrabfeld können an die Hospizdienste Lahn-Dill, Frau Ute Manderbach, Stadionstraße 2 in 35683 Dillenburg, Tel. 02771/8148567 (manderbach@hospiz-lahn-dill.de, website: hospiz-lahn-dill.de) gerichtet werden. Frau Manderbach leitet als ausgebildete Trauerbegleiterin die Beratungsstelle für Eltern von „still-geborenen“ Kindern und organisiert in Kooperation mit der Stadt die Bestattungen. 

Danke!

Vorbereitet wurde das Projekt durch einen Arbeitskreis aus Vertretern der ortsansässigen Kirchen, Bestattungsunternehmen, Steinmetzen, dem Hospizdienst Lahn-Dill und der Oranienstadt. Allen Beteiligten sei an dieser Stelle für die engagierte Unterstützung herzlichst gedankt.

Öffentliche Beteiligung zum Lärmaktionsplan

Unter Beteiligung der jeweils zuständigen Fachbehörden ist der Entwurf des Lärmaktionsplanes Hessen (3. Runde), Teilplan für den Regierungsbezirk Gießen entstanden, der nun den betroffenen Kommunen und der Öffentlichkeit im Rahmen einer 2. Öffentlichkeitsbeteiligung zur Stellungnahme vorgelegt wird.

Die Bekanntmachung über die Offenlage und die Möglichkeit der Stellungnahme erfolgt von Seiten des Regierungspräsidiums am 25. November 2019 im Staatsanzeiger und auf der Internetseite des RP Gießen unter www.rp-giessen.de (Rubrik öffentliche Bekanntmachungen).

Der Lärmaktionsplan Hessen (3. Runde), Teilplan Regierungsbezirk Gießen, wird dort ab dem 25. November 2019 ebenfalls veröffentlicht und zum Download bereitgestellt. Außerdem ist dieser auf der Homepage www.laermaktionsplan.hessen.de unter dem Link RP Gießen abgelegt. Ferner wird der Entwurf in Papierform beim RP Gießen offengelegt.

Die öffentliche Auslegung des Entwurfs des Lärmaktionsplanes Hessen (3. Runde), Teilplan des Regierungsbezirks Gießen, erfolgt vom 25. November 2019 bis zum 07. Januar 2020.

Stellungnahmen der Bürgerinnen und Bürger können bis zum 21. Januar 2020 vorgelegt werden. Die Stellungnahmen können wie üblich in schriftlicher Form beim RP Gießen eingereicht werden.

Umgestaltung des Wilhelmsplatzes

Die 30 Jahre Alte Linde hat ihren Platz am Rande des Wilhelmsplatzes gefunden.

Die vor der Amtsapotheke krankheitsbedingt gefällte Linde erhielt am 11. November ihre Ersatzpflanzung. Die 12 Meter hohe, 8 Tonnen schwere und 30 Jahre alte Stadtlinde mit einem Stammdurchmesser von 30 Zentimetern ist per LKW in die Oranienstadt gereist und wurde an ihrem geplanten Platz eingesetzt. Dabei handelt es sich um die gleiche Lindenart, wie sie schon auf dem Wilhelmplatz vorhanden ist. Optisch wird der Platz also künftig wieder lückenlos eingerahmt von diesen wunderbaren, hohen Bäumen. Die Bauarbeiten am Wilhelmsplatz werden voraussichtlich im November abgeschlossen.

Die 30 Jahre Alte Linde hat ihren Platz am Rande des Wilhelmsplatzes gefunden.
Die 30 Jahre Alte Linde hat ihren Platz am Rande des Wilhelmsplatzes gefunden

Vorweihnachtliche Stadtführung

Als kleine kulinarische Köstlichkeit gibt es den Wilhelmsturm als Gebäck

Zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit bietet die Tourist-Information der Oranienstadt Dillenburg eine Stadtführung der besonderen Art an: die Stadtführer Helmut Menz und Helmut Lehr führen in historischen Kostümen durch die weihnachtlich beleuchtete Fachwerkstadt.

Toller Programmpunkt für Weihnachtsfeiern

Am Ende der Stadtführung können die Teilnehmer einen Glühwein, der auch als alkoholfreie Variante angeboten wird, zu sich nehmen. Der Stadtführer überreicht den Gästen ein kulinarisches Präsent in Form eines gebackenen Wilhelmsturmes, der mit Nougat gefüllt und Schokolade überzogen ist. Gerade für Gruppen und Vereine, die noch einen zusätzlichen Programmpunkt für ihre Weihnachtsfeier suchen oder für Familien als ideale Einstimmung auf einen schönen Abend eignet sich dieses besondere Angebot sehr.

Dauer: ca. 90 Minuten

Mindestteilnehmerzahl 10 Personen; Kosten: 8,50 Euro pro Person

Leistungen: kostümierte Stadtführung mit weihnachtlichem Präsent in Form eines gebackenen Wilhelmsturmes und einem Glas Glühwein (auch als alkoholfreie Variante möglich) je Teilnehmer

Das Angebot gilt für den Zeitraum vom  29. November bis 28. Dezember 2019 und ist auf Anfrage buchbar.

Anmeldungen und weitere Informationen unter Tel. 02771/896151 und touristinfo@dillenburg.de

Öffentliche Bekanntmachung der Öffnungszeiten zum Jahreswechsel

Die Büros der Oranienstadt Dillenburg einschließlich der Stadtwerke Dillenburg sind in der Zeit vom 23. Dezember 2019 bis einschließlich 01. Januar 2020 geschlossen. Ab dem 02. Januar 2020 sind alle Dienststellen zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder besetzt. Wir danken für Ihr Verständnis!

Standesamt und Bürgerbüro

Für den Bereich des Standesamtes und des Bürgerbüros ist am 27. Dezember und 30. Dezember jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr vor Ort im Stadthaus ein Notdienst für dringende Angelegenheiten eingerichtet.

Telefon Standesamt: 02771/896-251 Telefon Bürgerbüro: 02771/896-200

Friedhofsverwaltung

Die Friedhofsverwaltung ist für die Anmeldung von Beisetzungen an folgenden Tagen zu erreichen:

21., 24., 26. und 28. Dezember, sowie am 01. Januar 2020 jeweils von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr 23., 27. und 30. Dezember, jeweils von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Telefon Friedhofverwaltung: 0151-22310315

Stadtwerke

Für die Stadtwerke Dillenburg ist ein Notdienst eingerichtet. Der Notdienst ist unter folgenden Telefonnummern erreichbar:

Baubetriebshof: 0177-2535068 Wasserversorgung: 0175-4129766

Wilhelmsturm als Adventskranz

Buntes Rahmenprogramm begleitet Anzünden der Kerzen

Dillenburger Wilhelmsturm verwandelt sich erneut in riesigen Adventskranz

Der Wilhelmsturm als Dillenburger Wahrzeichen erstrahlt auch in diesem Jahr erneut als riesiger Adventskranz. Die Oranienstadt Dillenburg macht dieses vorweihnachtliche Highlight mit Unterstützung heimischer Sponsoren möglich. Die 4,50 m hohen Kerzen werden bald auf den vier Ecktürmchen im Umlaufbereich des Wilhelmsturms platziert und sind damit schon von Weitem gut sichtbar und locken so viele Besucher an. Im vergangenen Jahr nahmen hunderte Besucher an den besonderen Veranstaltungen rund um das Erleuchten der Kerzen an den vier Adventssonntagen teil.

Anzünden auf dem Wilhelmsplatz

Wilhelmsturm als Adventskranz; Foto: Matthias Enseroth

Das Anzünden der Kerzen wird jeweils mit unterschiedlichen Aktionen in einem besinnlichen Rahmen gestaltet. Insgesamt haben sich vier Gemeinden und Institutionen bereit erklärt, das Anzünden der Kerzen mit Gottesdiensten, Andachten, Musik- sowie Lesebeiträgen zu begleiten, um den Abend zu einer echten Bereicherung in der oftmals hektischen Adventszeit werden zu lassen. Die Aktionen finden wieder während des Weihnachtsmarktes „Dillenburger Winterzauber“ auf dem Wilhelmsplatz statt. Die Oranienstadt lädt an allen vier Adventssonntagen herzlich in die Dillenburger Innenstadt ein. Das Erleuchten der Kerzen wird vor Ort auf einer Leinwand übertragen.

Predigten, Worship und Musik

Den Anfang am 1. Dezember (1. Advent) macht der Sonntagabendtreff (kurz: SAT). Im Mittelpunkt des Jugendgottesdienstes stehen eine lebensnahe Predigt, lebendiger Worship und bewegende Berichte über das Wirken Jesu. Am 8. Dezember (2. Advent) gestaltet die Lebenshilfe mit weihnachtlichen Lesebeiträgen das Programm. Die katholische Pfarrei Herz Jesu Dillenburg wartet am 15. Dezember (3. Advent) auf und gestaltet ein lebendiges Rahmenprogramm mit einer Andacht und Musik. Den Abschluss am 22. Dezember (4. Advent) macht die Evangelische Kirchengemeinde Dillenburg rund um Pfarrer Dr. Ackva, der das Programm gemeinsam mit dem Oranien-Quartett gestaltet. Am 1., 3. und 4. Advent beginnen die Veranstaltungen um 18 Uhr, am 2. Advent geht es um 19 Uhr los.

Unterstützt haben die Aktion die Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG, Wendel GmbH Email- und Glasurenfabrik, Welker Dachtechnik GmbH & Co. KG sowie die Stadtwerke Dillenburg.

Dillenburger Weihnachtsverlosung 2019

Siegbert Theiss (Geschäftsstellenleiter Dillenburg Hoppmann Autowelt) stellt Bürgermeister Michael Lotz (2. Vorsitzender des Förderkreis Dillenburg) den Innenraum des Hauptgewinns vor und erläutert die umfangreiche Ausstattungslinie „Innovation“.

Auch in diesem Jahr wieder mit attraktiven Preisen

Alle Jahre wieder – auch in diesem Jahr wird es in der Oranienstadt Dillenburg eine Weihnachtsverlosung mit attraktiven Preisen geben!

Dem Vorstand der AG Kaufleute des Förderkreis Dillenburg e.V. ist rund um den Sprecher Kai Würges auch in diesem Jahr erneut ein ganz besonderes Highlight gelungen. Als Hauptpreis winkt ein weißer Opel Grandland X vom Autohaus Hoppmann mit einem umfangreichen Ausstattungspaket. Der Listenpreis des Neu-Fahrzeugs liegt bei rund 32.000 Euro. Die Auflage der Lose liegt bei 35.000 Stück und diese werden zum Einzelpreis von je 1,00 Euro zum Kauf angeboten – hier lohnt es sich also schnell zuzugreifen.

Neben dem Hauptgewinn werden außerdem weitere tolle Preise bereitgestellt.
Ein Samsung Galaxy Tablet 5E (inkl. Tastatur und Kopfhörer) von Expert Klein, ein Reisegutschein vom TUI Reisebüro Dillenburg sowie ein Weber Gasgrill Spirit II E-310 von Hellweg werden ergänzend verlost. Alle Preise haben einen Wert von je 500 Euro.

v.l.n.r.: Martin Simon (1. Vorsitzender Förderkreis Dillenburg), Tino Fritsch (Geschäftsführer Förderkreis Dillenburg), Rüdiger Otto (Hoppmann Autowelt), Siegbert Theiss (Geschäftsstellenleiter Dillenburg Hoppmann Autowelt), Tilo Kramer (Stadtmarketingmanager) und Kai Würges (Vorsitzender der AG Kaufleute) präsentieren den Hauptgewinn der diesjährigen Weihnachtsverlosung.

Mitmachen und einen guten Zweck unterstützen!

Der Reinerlös der Verlosung kommt einem karitativen oder anderen dem Gemeinwohl dienenden Zweck zugute. Teilnahmeberechtigt an der Weihnachtsverlosung sind Personen über 18 Jahre. Beim Erwerb der Lose gibt es keine Begrenzung, d.h. jeder kann so viele Lose kaufen, wie er/sie möchte! Die Gewinnchance ist außerdem deutlich höher als bei vergleichbaren Gewinnspielen.

Verkaufsstart der Lose ist am 25.11.2019. Sie erhalten die Lose in teilnehmenden Geschäften, in der Tourist-Info (Hauptstraße 19, 35683 Dillenburg) sowie vor Ort auf dem Dillenburger Winterzauber auf dem Wilhelmsplatz. Alle Vorverkaufsstellen sind unter www.dillenburg.live zu finden. Die mit einer Telefonnummer versehenen Losabschnitte können direkt in den Losboxen der Verkaufsstellen wieder abgegeben werden.

Die öffentliche Verlosung findet am Freitag, den 20.12.2019 um 18.30 Uhr im Rahmen des Dillenburger Winterzaubers inmitten der Innenstadt auf dem Wilhelmsplatz statt. Seien Sie dabei, wenn die Glücksfee vielleicht genau Ihr Los zieht und Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert!

Vorverkaufsstelle werden!

Wenn auch Sie als Verkaufsstelle für die beliebten Weihnachtslose fungieren oder eine größere Anzahl an Weihnachtslosen erwerben möchten, wenden Sie sich gerne an die Geschäftsstelle des Förderkreis Dillenburg e.V. (Tel.: 02771-896151 / E-Mail: stadtmarketing@dillenburg.de).

Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen zur Dillenburger Weihnachtsverlosung 2019 sind jederzeit unter www.dillenburg.live einsehbar.