Informationen zum neuartigen Coronavirus

Stand: 06.07.2020

Wir möchten Sie hier an dieser Stelle zu allen getroffenen Regelungen, Verfügungen, Pressemitteilungen, Entscheidungen und allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen zum neuartigen Coronavirus informieren. Wir aktualisieren die entsprechenden Seiten regelmäßig:

Informationen zum neuartigen Coronavirus

Kinderbetreuung

Öffentliches Leben

Nachbarschaftshilfen

Gewerbetreibende

Verwaltungsgebäude

Bürgertelefon

Links und Bekanntmachungen

Mehrsprachige Infos

FAQs

Einkaufsdienst der FeG Dillenburg

Durch die Corona-Pandemie sind viele Menschen in verpflichtender oder freiwilliger Quarantäne oder gehören auf Grund von Vorerkrankungen oder ihres Alters zu einer Risikogruppe. Das Arbeitsfeld Diakonie der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) Dillenburg sieht sich in der Verantwortung, in dieser Ausnahme-Situation für die Stadt da zu sein und bietet seit einigen Tagen einen Einkaufsdienst an.

Helfen ist Herzensanliegen

Nach dem Aufruf nach möglichen Helferinnen und Helfern an die Gemeindemitglieder der FeG Dillenburg, zeigte sich binnen Minuten, dass es vielen ein Herzensanliegen ist, anderen ihre praktische Hilfe anzubieten und Einkäufe für sie zu übernehmen. So haben sich schnell über 20 Freiwillige gefunden, die ihre Hilfe anbieten und darauf warten, dass sich Personen mit ihren Einkaufswünschen melden.

So erreichen Sie den Einkaufsdienst der FeG

Hilfesuchende Menschen können sich auf drei unterschiedlichen Wegen an den Einkaufsdienst der FeG Dillenburg wenden: Per Telefon können benötigte Einkäufe unter der Telefonnummer 02771 – 2 08 08 10 auf einen Anrufbeantworter aufgesprochen werden. Alternativ kann man auf digitalem Wege entweder eine E-Mail an einkaufsdienst@feg-dillenburg.de senden oder auf der Homepage der FeG Dillenburg (www.feg-dillenburg.de/einkaufsdienst) ein auf den FeG-Einkaufsdienst abgestimmtes Formular ausfüllen und absenden. In allen Fällen ist es wichtig, dass der Name, die Adresse mit Wohnort, sowie die Telefonnummer zur Kontaktaufnahme durch Helferinnen und Helfer genannt werden. Dabei werden die Daten ausschließlich zur Vermittlung eines ortsnahen Helfers verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. „Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und sind gerne für Sie da.“, sagen die Mitarbeiter aus dem Arbeitsfeldes Diakonie der FeG Dillenburg.
Weitere Informationen finden Sie im Internet über die Startseite www.feg-dillenburg.de

Fahrbahnsanierung mit Vollsperrung

Eine Absperrbake; Quelle: Pixabay

Ab Mittwoch, 1. April 2020, wird auf der Landesstraße 3042 zwischen Dillenburg-Oberscheld und Eschenburg-Hirzenhain die Asphaltoberfläche saniert um die Griffigkeit der Fahrbahn zu verbessern. Dazu werden auf einer Länge von rund 400 Metern die oberen 4 cm Asphalt abgetragen, eine zusätzliche Asphaltbinderschicht zur Verstärkung der Fahrbahn eingebaut und anschließend 4 cm Asphaltdecke wieder aufgetragen. Weiterhin werden in den Kurvenbereichen Rasenkammersteine eingebaut, um das Bankett zusätzlich zu befestigen.

Die Arbeiten werden voraussichtlich 3 Wochen andauern und unter Vollsperrung ausgeführt. Die Umleitung führt ab Hirzenhain über Nanzenbach und Eibach nach Oberscheld und umgekehrt.

Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter mobil.hessen.de oder verkehrsservice.hessen.de

Geänderte Öffnungszeiten zu Ostern

Die Oranienstadt Dillenburg und die Stadtwerke Dillenburg haben für den Zeitraum vom 10. – 13. April 2020 (Karfreitag bis Ostermontag) folgende Notdienstzeiten und Bereitschaftsnummern für die Bürgerinnen und Bürger eingerichtet:

Die Friedhofsverwaltung hat einen telefonischen Notdienst für die Annahme von Beisetzungen eingerichtet. Dieser ist jeweils am 11. und 13. April von 10.00 – 11.00 Uhr unter folgenden Telefonnummer zu erreichen: 0170-7884974

Für die Stadtwerke Dillenburg sind die üblichen Bereitschaftsdienste unter folgenden Telefonnummern zu erreichen

Baubetriebshof:          0177-2535068

Wasserversorgung:    0175-4129766

Gefahr durch Sturmschäden

Aufgrund der aktuellen Gefährdungslage gelten folgende aktuelle Bedingungen:

Gefahr durch Sturmschäden Aufgrund der aktuellen wetterbedingten Gefährdungslage (Windwurf, angeschobene Bäume, Kronenbrüche) ist die Begehung des WesterwaldSteigs (bzw. der Wäller Touren) nur auf eigene Gefahr möglich. Sollte es einzelne Sperrungen oder temporäre Umleitungen geben, werden wir diesen Hinweis bei der jeweiligen Etappe bzw. Tour ergänzen.