Brand in der Glück-Auf-Halle Oberscheld

Michael Lotz

Nach dem verheerenden Brand in der Glück-Auf-Halle Oberscheld herrscht bei uns noch immer tiefe Betroffenheit. Zurzeit sind nahezu alle Verwaltungsbereiche mit dem Thema beschäftigt. Wir arbeiten mit Hochtouren an den Fragen “Wie konnte das passieren?” und “Wie geht es weiter?” – Fragen, die auch Sie sich sicher stellen. Unser Bürgermeister Michael Lotz wendet sich mit einem emotionalen Statement an die Dillenburger*innen und natürlich an die gesamte Oberschelder Dorfgemeinschaft:

Michael Lotz

“Als ich am Samstag an der Brandstelle eintraf und die Flammen aus dem Dach der Halle schlugen, konnte ich es nicht fassen. Der Ort, an dem wir so viele schöne Veranstaltungen erlebt haben, war zerstört. Die Glück-auf-Halle war mehr als nur ein einfaches Gebäude. Für viele Menschen in Oberscheld und darüber hinaus war sie der Ort, an dem man gerne war. Ein Stück Heimat und fast wie das eigene Wohnzimmer. Hier hatte man geturnt und getanzt, hier wurde gelacht und gefeiert. Stolz präsentierte man seine Früchte bei der Obstausstellung oder war besinnlich bei der Weihnachtsfeier zusammen. Die Familienfeier fand dort genauso statt wie öffentliche Veranstaltungen. Und dann natürlich der Karneval. Die vielen wunderschönen Stunden, mit Kostümen, mit Tanz, geistreichem Witz, Gesang – Stunden in der Gemeinschaft. Ich glaube, viele hat der Brand genauso getroffen, wie auch mich und manche Träne musste weggedrückt werden. Wenn die Reaktionen zum Brand unserer Halle aber etwas zeigen und bewusst gemacht haben, dann das reiche Leben im Dorf. Anders wären so viele innerlich nicht so betroffen. Und deswegen werden wir nun die nächsten Tage nutzen, um Vieles zu klären und Gespräche zu führen. Und die Ergebnisse werden wir nutzen, um gemeinsam einen Plan zu entwickeln, wie es weiter geht. Und da ist der Name unserer untergegangenen Halle vielleicht auch ein gutes Programm: ‘Glück auf!’ als der alte Gruß der Bergleute. Ein Gruß, in dem auch immer viel Hoffnung und die besten Wünsche mitschwangen, und das ist es, was wir sicher auch bei diesem Projekt, das sich niemand gewünscht hat, gut gebrauchen können.”

CVO – Kartenvorverkauf beginnt

Die Roten Funken des CVO

Am Samstag 25.01.2020 findet von 10-11 Uhr in Brigittes Trimm-Dich-Klause“ der Kartenvorverkauf für die diesjährigen Prunksitzungen am 08.02. und 15.02 statt. Jeder ist berechtigt, bis zu 8 Karten á 9,00 € zu kaufen.

Um 14.00 Uhr treffen sich dann die Hausordensträger des CVO im Hauptquartier, um den diesjährigen Würdenträger zu ermitteln.

Sitzungen

Beginn der Sitzungen in der „Glück-Auf-Halle Oberscheld“ ist jeweils um 19.30Uhr. Am Sonntag, 16.02. findet dann an gleicher Stelle ab 14.30 Uhr die Nachmittagssitzung statt.

“Fastnacht mit Niveau”

Das Motto der diesjährigen Kampagne lautet „In Oberscheld beim CVO erlebt man Fastnacht mit Niveau“

Seit Monaten üben die verschiedenen Ballettgruppen ihre neuen Tänze ein – Rote Funken, Blaue Funken und Blaue Fünkchen wollen wie gewohnt tänzerische Extraklasse bieten. Eher komödiantisch – aber nicht weniger sportlich – kommen das Männerballett und die „Hupfdohlen“ daher.

Musikalisch wird das „Bassgebrummel“ das Publikum in Stimmung bringen und auch die „Promoters“ zeigen wieder ihr unnachahmliches Talent für Show und Parodie.

In die Bütt steigen Ursel Theiß und Silvia Eckert, die als Putzfrauen dem Volk aufs Maul schauen werden. Kevin Deusing und Sitzungspräsident Thilo Schwarz-von Dessonneck komplettieren die Reihen der Redner. Die 5 lustigen 4 spielen wieder eine Szene aus dem Alltag. Nach dem Programm sorgen „Bella Luna“ dafür, dass noch weiter gefeiert und getanzt wird.

Fastnachtspowerdisco

Am 21.02. steigt dann die Fastnachtspowerdisco in der Glück-Auf-Halle. Ab 21 Uhr kann man es dann für 6 € Eintritt richtig krachen lassen. Für diesen Abend  konnte der CVO „DJ Wendy“ gewinnen. der bereits bei der Jubiläumsveranstaltung im Sommer das Festzelt in Partylaune brachte. Stimmung in der Bude ist da wohl garantiert.

Das Aartal Duo unterhält dann am 23.02. ab 14.30 Uhr die kleinen und großen Narren auf dem Kinderball, bei dem auch die Clowns des CVO für ein abwechslungsreiches Programm sorgen. Der Eintritt kostet für Kinder 1,50 € und für Erwachsene 3 €.

Am Rosenmontag (24.02.) sorgt ab 20 Uhr DJ Flimmer für die Stimmung auf der Rosenmontagsparty in der Glück-Auf-Halle. In diesem Jahr verzichtet der CVO wiederum auf eine Prämierung der Masken und Kostüme, lädt aber dennoch ein, sich für diese Party zu verkleiden und zu maskieren.

Frühschoppen in der Trimm-Dich-Klause

Der Fastnachtsdienstag (25.02.) beginnt um 11.11Uhr mit einem Frühschoppen in „Brigittes Trimm-dich-Klause“. Gegen 14.30 Uhr schlängelt sich dann der „kleinste Fastnachtsumzug Hessens“ mit den Schwellköppen und allen Aktiven durch Oberscheld. In der Narrhalla kommt es dann gegen 15 Uhr zur traditionellen Brezelübergabe an den Bürgermeister. Danach präsentieren sich noch einmal die Balletts des CVO in der Narrhalla und „Gerfrieds Musikexpress“ lässt dann bis in die Abendstunden die Oberschelder Fastnacht stimmungsvoll ausklingen.

Der Vorhang fällt dann endgültig am Aschermittwoch, wenn es wieder ans Aufräumen geht und Prinz Henry feierlich den Flammen übergeben wird.