Sanierung der Postbrücke durch Hessen Mobil

Eine Absperrbake; Quelle: Pixabay

Der Unfallschaden an der Dillenburger Postbrücke im Zuge der L 3362 wird ab Montag, 6.1.2020 bis voraussichtlich Anfang Februar 2020 saniert. Um Raum für die Arbeiten und die Baustelleeinrichtung zu haben, ist es erforderlich, die Postbrücke auf einen Fahrstreifen einzuengen. Der Verkehr wird als Einbahnstraße von der Innenstadt zum Schlossbergtunnel hin geführt. Der Verkehr wird in Gegenrichtung bereits ab dem Jahnknoten mit der Beschilderung “U 6” über die Herwigstraße umgeleitet.

In der Zufahrt zum Südportal des Schlossbergtunnels wird sowohl der Bypass als auch im Kreisverkehr die Ausfahrt zur Postbrücke gesperrt. An der Kreuzung Untertor kann ebenfalls nicht auf die Postbrücke gefahren werden, der gesamte Verkehr wird zum Kreisverkehr am Südportal und von da aus weiter zum Jahnknoten geführt. Die Ampelanlagen am Jahnknoten und am Untertor sowie die Steuerung des Schlossbergtunnels werden zusammen gesteuert und werden für die Bauzeit auf die geänderte Verkehrsführung angepasst.

Mehr über Hessen Mobil finden Sie unter www.mobil.hessen.de und www.verkehrsservice.hessen.de

Gewährleistungsarbeiten an der Postbrücke in Dillenburg erfordern dreitägige Vollsperrung

Im Nachgang der in 2012 und 2013 erfolgten Sanierung der Postbrücke (Landesstraße 3362) in Dillenburg finden Gewährleistungsarbeiten auf der Fahrbahn der Brücke statt. Die festgestellten Mängel an der Asphaltoberfläche werden ab dem kommenden Dienstag, 6. November, bis voraussichtlich einschließlich Donnerstag, 8. November, beseitigt.

Vollsperrung

Hierfür muss die L 3362, Poststraße, zwischen der Frankfurter Straße und der Herwigstraße in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Der Verkehr wird stadteinwärts über die Herwigstraße und die Frankfurter Straße (B 277) umgeleitet. Stadtauswärts führt die Umleitung ab der Kreuzung Frankfurter Straße (B 277)/Jahnstraße zur Herwigstraße über den Bahnhofsplatz zur Bahnhofstraße.

Umleitungen

Für Anlieger bleibt die Poststraße bis zum Baustellenbereich offen. Die Uferstraße wird sowohl nach Norden als auch nach Süden von der Poststraße aus nicht erreichbar sein und endet dort jeweils als Sackgasse. Die Uferstraße ist während der Arbeiten von Norden kommend über die Hindenburgstraße, von Süden kommend über die Schlesische Straße angebunden. Fußgänger und Radfahrer können die Dill nördlich der Postbrücke über die Brücke zwischen Uferstraße und Maibachstraße überqueren.

Mehr über Hessen Mobil finden Sie unter www.mobil.hessen.de und www.verkehrsservice.hessen.de