Wahlen zur Kinder- und Jugendvertretung

Die Kandidaten für die Kinder- und Jugendvertretung. Mit Klick aufs Bild gehts zum Artikel

Kinder und Jugendliche aus dem Stadtgebiet sind aufgerufen ihre Stimme abzugeben

Alle zwei Jahre haben alle Jugendlichen aus Dillenburg und seinen Ortsteilen die Möglichkeit, ihre Vertreter*innen neu zu bestimmen. In diesem Jahr wird die Kinder- und Jugendvertretung (KJV) in der Woche vom 24.06 bis 27.06.2024 neu gewählt. Die KJV ist das Gremium der Stadt Dillenburg, in dem Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben, ihre Interessen direkt zu vertreten und an politischen Entscheidungen mitzuwirken.

In diesem Jahr haben sich 13 Bewerber und Bewerberinnen gemeldet um für die KJV zu kandidieren:

  • Johanna Langold (13 Jahre)
  • Abas Mahamed Jamac (16 Jahre)
  • Till Manderbach (13 Jahre)
  • Rudolf Schmidt (13 Jahre)
  • Mohammed Reza Abdi (14 Jahre)
  • Mohamed Alscheikh (14 Jahre)
  • Yasir Shafii (15 Jahre)
  • Tim Silas Henrich (14 Jahre)
  • Mark Rottke (17 Jahre)
  • Mahdi Rezae (12 Jahre)
  • Kimberly Samira Issel (17 Jahre)
  • Sarah Michelle Rompf  (13 Jahre)
  • Charlotte Sophie Mohns (12 Jahre)
Die Bewerber für die Kinder- und Jugendvertretung
Die Bewerber für die Kinder- und Jugendvertretung: v.l.n.r.
Till Manderbach, Tim Silas Henrich, Mark Rottke, Abas Mahamed Jamac, Mohammed Reza Abdi, Mohamed Alscheikh, Yasir Shafii, Rudolf Schmidt, Kimberly Samira Issel, Johanna Langold, Mahdi Rezae.
(nicht im Bild) Sarah Michelle Rompf, Charlotte Sophie Mohns

Die Bewerber und Bewerberinnen möchten sich -sofern sie gewählt werden- dafür einsetzen, jugendgerechtere Gestaltung im Stadtgebiet voranzutreiben und auf diese aufmerksam zu machen. Ihre Ideen gehen von Bolzplätzen über Gratis W-LAN in der Stadt bis hin zur Frage, was mit dem Aquarena Schwimmbad zukünftig passieren wird/soll. Des Weiteren möchten sie sich für mehr Kinder- und Jugendattraktionen, sowie Veranstaltungen und Sportturniere stark machen, allem voran aber dazu beitragen, dass eine gute Kommunikation zwischen politischen Akteuren und Kindern und Jugendlichen ermöglicht werden kann.

Kinder und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren können ihre Stimme abgeben

In der Wahlwoche sind alle Kinder und Jugendlichen aus Dillenburg und seinen Stadtteilen von 12 bis 17 Jahren aufgerufen ihre Stimme abzugeben. Dies ist im Wahllokal im Jugendhaus ab Montag, dem 24.06. zu den Öffnungszeiten des Jugendhauses bis Donnerstag, den 27.06. um 15.00Uhr möglich. Zusätzlich können Wahlberechtigte am Montag, den 24.06. auch in der Johann-von-Nassau-Schule, am Dienstag, den 25.06. an der Wilhelm-von-Oranien-Schule und am Mittwoch, den 26.06. in der Goldbachschule Frohnhausen in der Zeit von 08:00 bis 13:30 Uhr wählen gehen.

Konstituierende Sitzung am 27.06., 18.00 Uhr

Die konstituierende Sitzung der neuen Jugendvertretung wird bereits direkt nach Stimmenauszählung und Bekanntgabe des Ergebnisses am Donnerstag, den 27.06. um 18.00 Uhr stattfinden.

Nähere Infos gibt es bei der Stadtjugendpflege Dillenburg unter 02771 8488419 oder man kommt zu einem kurzen Besuch im Jugendhaus Dillenburg in der Maibachstr. 14 vorbei.

Neues aus dem Aquarena

Außenbecken des Aquarenabades. Mit Klick aufs Bild gehts zum ganzen Artikel

Sommeraktion für Kinder bis 7 Jahre

Gute Neuigkeiten für den Sommer: Ab Montag, 17. Juni ist das Außenbecken auf der Liegewiese des Aquarena-Bades täglich geöffnet. Kinder bis sieben Jahre können die Anlage bei sommerlichen Temperaturen in der Zeit von 11 Uhr bis 19 Uhr zum Spielen und Planschen nutzen. Der Eintritt ist kostenfrei. Der Zutritt für Kinder ist nur in Begleitung eines Erwachsenen möglich. Erreicht werden kann das Becken über die Tür links neben dem Haupteingang, die zur Terrasse und Liegewiese führt. Die Toiletten im Gebäude können beim Besuch ebenso genutzt werden, wie die Kaltwasser-Dusche auf dem Außengelände. Die Außenfläche öffnet, ähnlich wie die Freibäder, nur bei gutem Wetter und in der Sommersaison. Die Oranienstadt Dillenburg und die städtischen Service-Betriebe freuen sich, dass während der Zeit der Sanierung so ein kleines Angebot für Kinder in Dillenburg geschaffen werden kann.

Ab sofort für Kinder bis sieben Jahre bei schönem Wetter geöffnet: das Außenbecken auf der Aquarena-Liegewiese. Foto: Oranienstadt Dillenburg

Stichwahl Landrat: Stimmzettel, Briefwahl und Wahlbenachrichtigungen

Dillenburg wählt. Mit Klick aufs Bild gehts zum ganzen Artikel

Nach der Sitzung des Wahlausschusses am Freitag, dem 14. Juni wird voraussichtlich die Durchführung der Stichwahl zum Landrat beschlossen werden.

Stimmzettel

Um Missverständnissen vorzubeugen, teilen wir mit, dass die Stimmzettel bei der Stichwahl, im Gegensatz zu der verbundenen Europa- und Landratswahl, weiß und nicht gelb sein werden. Bei den Umschlägen bleibt es aus organisatorischen Gründen bei der gelben Farbe.

Briefwahl

Briefwahlunterlagen für die Stichwahl zum Landrat können hier bereits wieder, bis zum 26.06.2024, 23:59 Uhr beantragt werden.

Wahlbenachrichtigungen

Bitte beachten Sie: Sollte bei der Hauptwahl die Wahlbenachrichtigung versehentlich im Wahllokal abgegeben worden sein, oder die Wahlbenachrichtigung bereits vernichtet worden sein, ist die Wahlberechtigung bei der Stichwahl im Wahllokal mit einem gültigen Ausweisdokument nachzuweisen.

Danke an die Wahlhelfer

Danke für Ihre Unterstützung. Das Bild dient auch als Navigationselement und führt zum ganzen Artikel.

Bei den Europa- und Landratswahlen am vergangenen Sonntag waren insgesamt rund 140 Wahlhelfer in den Wahllokalen, sowie zahlreiche städtische Bedienstete am Wahlabend tätig.

Die Arbeit der Wahlvorstände und der Helfer, die an der Organisation der Wahlen beteiligt sind, sind der Dreh- und Angelpunkt für eine ordnungsgemäße Durchführung demokratischer Wahlen.

Dieser Dienst, der hier ehrenamtlich durchgeführt wird, kann nicht genug wertgeschätzt werden. Schließlich ist das Amt des Wahlhelfers ein Dienst, der für uns alle getan wird.

Stichwahl Landrat

Die nächste zu organisierende Wahl, ist die Stichwahl des Landrats am 30.06.2024.

Selbst Wahlhelfer werden

Sie möchten selbst als Wahlhelfer bei künftigen Wahlen tätig sein? Dann schreiben Sie uns über die E-Mail Adresse wahlen@dillenburg.de

Dankeschön-Päckchen für die Wahlhelfer
Danke an die Wahlhelfer

Bürgerbüro schließt früher

Logo der Oranienstadt Dillenburg. Sie gelangen hier zum ganzen Artikel. Beschreibung: Ein orangefarbener stilisierter Wilhelmsturm steht auf einer blauen geschwungenen Linie, die die Dill symbolisieren soll. Rechts daneben stehen in antrazith die Worte "Oranienstadt Dillenburg". Das Wort Dillenburg ist dabei fett geschrieben.

Wegen einer internen Schulung muss das Bürgerbüro am Mittwoch, den 19.06.2024 ab 9.30 Uhr schließen. Der letzte Aufruf erfolgt um 9.15 Uhr. Wir bitten Sie dies bei Ihren Planungen zu berücksichtigen und danken für Ihr Verständnis.

Bunter Familientag im Wildpark Donsbach

Plakat zum Familientag im Wildpark. Mit Klick aufs Bild gehts zum ganzen Artikel

Führungen, Basteln und Ausstellungen im Programm

Die Oranienstadt Dillenburg lädt herzlich zum Familientag in den Wildpark Donsbach am Sonntag, 16. Juni ein. In der Zeit von 11 bis 18 Uhr warten ein bunt gemischtes Programm,
informative Ausstellungen mit zahlreichen Akteuren sowie natürlich die vielen heimischen Tierarten auf die kleinen und großen Gäste. Der Eintritt ist frei.

Historische Traktoren und Landmaschinen

Nach dem Motto „Geschichte Anschauen und Anfassen“ wird der Allendorfer
Tandem-Stammtisch und Traktorfreunde e.V. den Besuchenden historische
Traktoren und Landmaschinen der Hersteller Deutz, Hanomag, Lanz, Wahl
und andere vorstellen. Seit über 25 Jahren setzt sich der Verein für die
Erhaltung von alten Traktoren, Standmotoren und Landmaschinen ein.

“Casting” erproben

Erneut beteiligt sich auch der Sportfischerverein 1942 Dillenburg e.V. Hier können
Interessierte direkt im Eingangsbereich des Parks das „Casting“ erproben. So
zielt man hier mit der Angel auf eine große Zielscheibe am Boden – ganz so,
als werfe man Köder aus. Das „Casting“ hilft nicht nur, ein besserer Angler zu
werden, sondern ist auch seit 1864 ein eigenständiger Turniersport.

Donsbacher Imker und Dillkreisjäger e. V. informieren

Das Team der Donsbacher Imker rund um Andreas Kämpfer informiert über
verschiedene Themen und bietet natürlich auch seine gesunden und leckeren
Produkte an. Die Imkerei „Dillhonig“ ist eine regionale Imkerei, die sich der
verantwortungs- und respektvollen Bienenhaltung sowie der qualitativ
hochwertigen Honiggewinnung verschrieben hat. Die Dillkreisjäger e.V. sind
beim Familientag ebenfalls vor Ort.

Kostenlose Führungen

Frau mit Kindern steht an einem Wildgehege
Beim Familientag im Wildpark Donsbach können die Gäste bei den kostenlosen Führungen einigen der 150 Tiere ganz nah kommen (Foto: Alicja Kozlowska)

Kostenlose Führungen durch den Park unter Leitung des Vereins finden um 12, 14 und 16 Uhr statt. Treffpunkt ist der „Lernort-Natur-Anhänger“ und Infostand gegenüber vom Spielplatz. So können interessierte nicht nur etwas über die Jagd, sondern auch über den
Tierbestand des Wildparks sowie Natur- und Artenschutz erfahren.

Fachschule für Sozialwesen verschönert das Ambiente

Die Dillenburger Fachschule für Sozialwesen (Schwerpunkt Gestalten) bereitet
bereits im Vorfeld des Familientages eine Ausstellung von bunt bemalten
Holzstelen und Bohlen vor. Diese sind in Gruppenarbeit von den
Studierenden liebevoll gestaltet worden und sollen nun in den nächsten
Wochen für bunte Fröhlichkeit im Wildpark sorgen. Als besonderes Angebot
können Kinder am Stand der Schule selbst malen und sich an dem Projekt
ausprobieren.

Hüpfburg, Kinderschminken und Co.

Aber auch für die kleinsten Gäste ist gesorgt. Neben dem
Kennenlernen verschiedener Tiere im Park, die sich auch gerne einmal
streicheln lassen, wartet eine Hüpfburg auf sie und bei Nicole Schneider von
„Pinserella“ können die Kinder sich beim Kinderschminken in zauberhafte
Fabelwesen oder wilde Tiger verwandeln lassen.

Patenschaft, Spende und Mitarbeit im Förderverein

Wer den Wildpark unterstützen möchte, sei es mit einer Spende, einer
Patenschaft oder eine Mitgliedschaft im Förderverein, ist herzlich willkommen
den Infostand des Fördervereins Wildpark Dillenburg-Donsbach e.V. zu
besuchen. Dort steht das beliebte Glücksrad mit Haupt- und Trostpreisen und
auch die Buttonmaschine läuft wieder heiß.

Am Infostand des Fördervereins Wildpark Donsbach können die
kleinen Gäste beim Familientag unter anderem eigene Buttons
kreieren (Foto: Kilian Scharf)

Bier-Tasting bei den WildparkStuben

Die WildparkStuben laden wie immer zum gemütlichen Verweilen ein. Der Pächter Holger Andermann hat mit einem Bier-Tasting in Zusammenarbeit mit Edeka Rein ein ganz
besonderes Highlight für Freunde des Gerstensaftes vorbereitet. Auf der
Speisekarte steht unter anderem leckerer Hackbraten vom Wildschwein.
Ausreichend Parkplätze stehen am Dorfgemeinschaftshaus in Donsbach
(Rudolf-Braas-Straße 1, 35686 Dillenburg) zur Verfügung. Der Eintritt zum
Familientag ist frei – Spenden für den Wildpark sind herzlich willkommen und
können an der Kasse abgegeben werden.

Gäste in den Wildparkstuben
Die Wildparkstuben laden beim Familientag zum Verweilen und Genießen ein (Foto: Oranienstadt Dillenburg)

Beliebtes Ausflugsziel seit über 50 Jahren

In idyllisch gelegenen Gehegen beherbergt der Wildpark in Dillenburg-
Donsbach rund 150 Tiere in 12 Arten und Rassen. Der zu betreuende
Tierbestand umfasst einheimische wie auch exotische Tiere. Der Wildpark ist
mit seinen 21 Hektar größer als der Frankfurter Zoo. In seinem meist
bewaldeten Gelände dient er seit über 50 Jahren nicht nur als Ort der
Entspannung für Naherholungssuchende, sondern bietet jedes Jahr durch
verschiedene Aktionen und Futterführungen, vielen Schulklassen,
Kindergartengruppen und Familien die Möglichkeit der „natürlichen
Fortbildung“. Mit seinem großen Naturspielplatz und seinem Streichelzoo ist
die städtische Einrichtung ganzjährig ein beliebtes Ausflugsziel. Beim
Parkspaziergang kann der Gast beispielsweise Mufflons, Damhirsche,
Rothirsche, Alpensteinböcke und Alpengämsen beobachten, teilweise sogar
von den dafür aufgestellten Hochsitzen. Hinzu kommen Zwergziegen, Esel
und Kaninchen. Entlang der attraktiven Parkwege laden viele
Sitzmöglichkeiten und die Wildpark-Stuben mit ihrem leckeren
gastronomischen Angebot zum gemütlichen Verweilen ein. In Planung ist
außerdem die Anschaffung neuer Tierarten.

Rothirschrudel im Wildpark
Rund 150 Tiere in 12 Arten und Rassen beherbergt der Wildpark in Donsbach, der am 16. Juni zum Familientag einlädt (Foto: Peter Patzwaldt)

Seniorenfahrt

Eine Ansicht des Rheintals Quelle: Pixabay

Zu einer Schifffahrt auf dem Rhein hat der Senioren- und Behindertenbeirat der Oranienstadt Dillenburg alle Mitbürgerinnen und Mitbürger über 75 Jahre für den Dienstag, den 28. Mai 2024 eingeladen. Damit alle, die sich für die Fahrt angemeldet haben wissen, wann und wo ihr Bus abfährt, sind nachfolgend die Zeiten und Haltstellen aufgeführt:

BusAbfahrtHaltestelle
Bus 112.15  UhrKernstadt, Bushaltestelle Karlsplatz
12.30 UhrKernstadt, Bushaltestelle Jahnstraße
Bus 212.00 UhrDonsbach, Bushaltestelle Dorfmitte
12.15 UhrKernstadt, Haus Elisabeth
12.30 UhrKernstadt, Bushaltestelle Berliner Straße
Bus 312.00 UhrFrohnhausen, Seniorenzentrum
12.10 UhrFrohnhausen, Bushaltestelle Altes Rathaus
12.20 UhrManderbach, Bushaltestellt Dorfmitte
12.30 UhrKernstadt, Bushaltestelle Galgenberg/Löhren (beim Kinderspielplatz
Bus 412.00 UhrNanzenbach, Bushaltestelle Dorfmitte
12.10 UhrEibach, Bushaltestelle Dorfmitte
12.20 UhrOberscheld, Bushaltestelle Kirche
12.30 UhrNiederscheld, Bushaltestelle Kirche
Abfahrtzeiten Seniorenfahrt

Hessischer Archivpreis 2023 geht an das Stadtarchiv Dillenburg

Verleihung des hessischen Archivpreises an die Oranienstadt Dillenburg. Mit Klick aufs Bild gehts zum ganzen Artikel

Das Dillenburger Stadtarchiv hat den Hessischen Archivpreis 2023 gewonnen. Die Prämierung ist mit einem Preisgeld von 5.000 Euro verbunden. Der Preis der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen wird alle zwei Jahre an Archive verliehen, die sich besonders um den Erhalt und die Zugänglichmachung von Archivgut ausgezeichnet haben. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Frühjahrstagung des Verbandes der hessischen Kommunalarchivare und –archivarinnen e. V. statt, an der über 60 Gäste teilnahmen.

Der Hessische Archivpreis 2023 geht an die Oranienstadt Dillenburg (v. links): Dr. Peter Quadflieg (Vorsitzender des hessischen Landesverbands im Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e. V.), Stadthistoriker Simon Dietrich, Nicole Schlabach (Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen), Stadtarchivleiterin Anja Graser, Bürgermeister Michael Lotz, Michael Lehr (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Dillenburg). Foto: Kilian Scharf

Die Auszeichnungsurkunde überreichte Dr. Peter Quadflieg, Vorsitzender des hessischen Landesverbands im Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e. V.) nach seiner Laudatio. Die Jury hat überzeugt, dass

– 2022 eine neue Stelle im Archiv eingerichtet wurde (Stadthistoriker)

– nun nach dem Umzug 2023 für Nutzer und Archivalien verbesserte Räumlichkeiten zur Verfügung stehen

– das webbasierte Archivinformationssystem Arcinsys eingeführt wurde

– regelmäßig Fördermittel aus Bundes- und Landestöpfen eingeworben werden und

– ein Ausbildungsplatz für den Beruf des/der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Archiv eingerichtet wurde

Urkunde Hessischer Archivpreis
Urkunde Hessischer Archivpreis Foto: Kilian Scharf

„Archive sind unser kollektives Gedächtnis und deshalb gleichermaßen wichtig wie spannend“, sagte Bürgermeister Michael Lotz. Der Preis sei eine wunderbare Bestätigung und ein Ansporn, zukünftig das Erbe der Stadt weiter zu bewahren. Archivleiterin Anja Graser sieht die Auszeichnung als Motivation für das gesamte Archivteam, das, wie bisher auch schon, mit viel Herz und Engagement weitermache. „Wir werden stetig einen Zahn zulegen“, versprach Graser.

Was geschieht mit dem Preisgeld? Ideen für eine Verwendung gibt es bereits. Das Archivteam kann sich vorstellen, damit den geplanten „Tag der offenen Tür“ oder die wissenschaftliche Tagung rund um das Thema „150 Jahre Wilhelmsturm“ finanziell zu unterstützen. Alternativ könnte der bereits digitalisierte Fotobestand für die Öffentlichkeit nutzbar gemacht werden, wofür einige technische und kostenintensive Hürden überwunden werden müssen. 

Vollsperrung: EAM erneuert Versorgungskabel

Eine Absperrbake; Das Bild dient auch als Navigationselement und führt zum ganzen Artikel Quelle: Pixabay

Für etwa vier Wochen ist die L3362 zwischen Dillenburg-Nanzenbach und Eschenburg-Hirzenhain seit Montag, 15.04.24, voll gesperrt. Die EAM Netz ersetzt eine defekte 1-kV-Freileitung zwischen Nanzenbach in Richtung Forsthaus durch ein rund 850 Meter langes 1-kV-Erdkabel. Die Freileitung wurde nach heftigen Schneefällen Ende letzten Jahres irreparabel beschädigt. Seitdem läuft die Stromversorgung der daran angeschlossenen Kunden über ein Notkabel. Für die Verlegung des Niederspannungskabels sind umfangreiche Tiefbauarbeiten entlang der L3362 notwendig, was die Vollsperrung erforderlich macht. Erdkabel sind gegenüber Freileitungen deutlich weniger witterungsanfällig und erhöhen somit die Versorgungssicherheit in diesem Bereich. Die EAM investiert in diese Baumaßnahme rund 180.000 Euro.

Eine Umleitung ist von Dillenburg kommend über Eibach, Oberscheld nach Hirzenhain ausgeschildert. Die EAM Netz bittet um Verständnis und wird die Beeinträchtigungen so gering wie möglich halten.